· 

Insta - Filter auf fertige Fotos - Der k.o. Schlag für Fotografen

Es war nie einfacher der Welt zu zeigen, wo man gerade ist, was man gerade macht, oder was einen gerade bewegt als in der jetzigen Zeit. Zwischen einer vielzahl viraler Trends egal ob sinnvoll oder nicht und vielen Influencern die einer ganzen Generation sagen was gerade angesagt ist, gibt es viele Menschen die ihr Leben auf diversen Sozialen Plattformen offen darlegen.

 

Und gerade als Kreativer Mensch der mit Anfang 30 definitiv noch nicht ganz zum "alten Eisen" gehören möchte, verfolge auch ich besonders die Aktivitäten auf Instagram mit großem Interesse.

Denn speziell diese Social Media Plattform bietet mir die Möglichkeit meine Arbeiten zu präsentieren, und natürlich freut es mich sehr, wenn ich auch auf den Profilen meiner Kunden den ein oder anderen netten Kommentar unter einem meiner Werke finde. 

 

Leider gibt es allerdings einen Umstand bei dem ich mich immer dabei ertappe dass ich mit dem Kopf schütteln muss und mich dabei ärgere. Immer öfter werden nämlich die von mir mit ganz viel Liebe und Blick aufs Detail bearbeiteten Fotos, dann noch mal kurz mit einem Instagram - Filter "veredelt".

Das ist dann der Moment, indem mir vor Schreck und Scham beinahe das Smartphone aus der Hand fällt, denn dadurch wird jegliche Bearbeitung bei der jeder Fotograf seine Handschrift hinterlässt mit Füßen getreten.  Die meisten Fotografen, haben nämlich bereits bei der Aufnahme eines Fotos eine Idee, was das Bild am Ende der Entwicklung aussagen soll.

 

Ähnlich wie ein Koch, der mit viel Liebe ein Gericht zubereitet, es mit Kräutern und Gewürzen verfeinert, es voller Stolz dem Service übergibt, und dann durchs Küchenfenster sieht, wie der Kunde noch bevor er probiert hat, zur Tube Ketchup, oder zur Flasche Maggi greift. 

 

Abgesehen davon, dass die nachträgliche Bearbeitung von Bildern eine Manipulation am Bild wäre, die gegen das Urheberrecht des Fotografen verstößt, ist es für viele Fotografen ein Schlag in die Magengrube.

 

Meine Einstellung zu diesen ganzen Social Media Filtern ist also klar - #nofiltersneeded

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Marco Zehetgruber  Elsa Brandströmstraße 11  3300 Amstetten  0677 625 91 529  office@zehetgruber.net